TISCHLEREI-LEHRWERKSTÄTTE
DER LANDWIRTSCHAFLTICHEN FACHSCHULE BRUCK/GLSTR.



Ausbildungsstätte als Leuchtturmprojekt

Die gewerbliche Ausbildung in den Bereichen Zimmerei und Tischlerei hat an den landwirtschafltichen Schulen in Salzburg schon lange einen festen Platz im Unterricht. Als im Jahr 2010 der Neubau der Holzwerkstatt anstand, entstand in intensiver Zusammenarbeit mit der Hochbauabteilung des Landes Salzburg eine attraktive Planung mit einem absolut innovativen Energiekonzept.

Inbetriebnahme im Februar 2011





Einzige Wärmequelle für das Gebäude mit 620 m2 Bruttogeschoßfläche und einer durchschnittlichen Raumhöhe von 4,20 m ist ein 70 m2 großer Solarkollektor, der durch den steilen Neigungsgrad nicht nur einen besonders hohen Wirkungsgrad in der Heizperiode garantiert,
sondern gleichzeitig aufgrund seiner Anordnung für die nötige Fensterbeschattung in den Sommermonaten sorgt.




Die Tatsache, dass es sich beim vorliegenden Objekt um eine Ausbildungsstätte für Jugendliche handelt, machte es umso wichtiger,
ein Leuchtturmprojekt über den verantwortlichen Umgang mit Energie zu schaffen.


Sieger Energy Globe Salzburg, Kategorie "Feuer" 2011
Nominiert für den Österreichischen Klimaschutzpreis 2011





zurück       Zurück zur Projektübersicht