KLETTERHALLE SAALFELDEN


Felsenfest auf dem Weg zur Sonne

Die Kletterhalle Saalfelden "felsenfest" stellt einen Meilenstein in der Beheizung von Gebäuden dar. Es wurde bewusst auf den Anschluss an das Gas-Versorgungsnetz bzw. auf einen herkömmlichen Wärmeerzeuger verzichtet. Die Kletterhalle mit einer Bruttogeschoßfläche von 353 m2 und einem Bruttovolumen von 6.419 m3 wird ausschließlich mit der Sonne beheizt.

Eröffnung im Sommer 2012





Die ökologische Visitenkarte des Hauses ist ein 133 m2 großer Solarkollektor, der durch den steilen Neigungsgrad nicht nur einen besonders hohen Wirkungsgrad in der Heizperiode garantiert, sondern gleichzeitig über acht Monate die Warmwasserversorgung von 20 Duschanlagen für mehrere Sportvereine gewährleistet.




Pro Jahr erleben auf diese Weise mehr als 20.000 überwiegend jugendliche und naturverbundene SportlerInnen
den verantwortungsvollen Umgang mit Energie.

Im Seminarraum finden regelmäßig Schulungen über das innovative Haustechnikkonzept statt.


Ausgezeichnet mit dem Umweltblatt des Umweltservice Salzburg
Nominiert für den Österreichischen Klimaschutzpreis 2013





zurück       Zurück zur Projektübersicht